15.03.01 11:26 Uhr
 43
 

UMTS-Handies werden bis Mai nicht fertig

Insgesamt elf Mobilgeräte-Hersteller haben sich vertraglich dazu verpflichtet, 16 UMTS-Handies bis Mai zu liefern. Allerdings sind die Entwicklungsphasen noch nicht abgeschlossen, so dass im Mai lediglich zwei Hersteller an den Start gehen können.

Es wird damit gerechnet, dass es noch weitere zwei Jahre dauert, bis auch alle anderen UMTS-Handies auf den Markt kommen. Unter anderem können Nokia und Ericsson die vertragliche Vereinbarung nicht einhalten.

Bisher wurden etwa 50 Millionen Dollar für Entwicklung und Forschung investiert und wenn nicht spätestens in vier Jahren das Geschäft anläuft, dann kann sehr wahrscheinlich nicht weiter in diese Technologie investiert werden.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mai, UMTS
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Streit: Iran bietet Palästinenser bei Widerstand gegen Israel Hilfe an
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?