15.03.01 11:25 Uhr
 53
 

Nord-Südkorea: Nach 50 Jahren erster Postverkehr

Seit gut einem halben Jahrhundert gab es zwischen Nord- und Südkorea keinen Postverkehr mehr. Jetzt wurden zum erstenmal nach 50 Jahren von beiden Seiten je 300 Briefe am Grenzübergang Panmunjom überreicht.

Laut einer Mitteilung vom südkoreanischen Roten Kreuz handelt es sich um Briefe von Familien, die mit ihren Angehörigen seit dem dreijährigen Korea-Krieg, zwischen 1950 und 1953, keinen Kontakt mehr hatten.

Nach ersten Stellungnahmen von seitens Nordkorea, werde man aber einer Beantwortung der Briefe nicht bewilligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bertell
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Südkorea
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?