15.03.01 11:25 Uhr
 53
 

Nord-Südkorea: Nach 50 Jahren erster Postverkehr

Seit gut einem halben Jahrhundert gab es zwischen Nord- und Südkorea keinen Postverkehr mehr. Jetzt wurden zum erstenmal nach 50 Jahren von beiden Seiten je 300 Briefe am Grenzübergang Panmunjom überreicht.

Laut einer Mitteilung vom südkoreanischen Roten Kreuz handelt es sich um Briefe von Familien, die mit ihren Angehörigen seit dem dreijährigen Korea-Krieg, zwischen 1950 und 1953, keinen Kontakt mehr hatten.

Nach ersten Stellungnahmen von seitens Nordkorea, werde man aber einer Beantwortung der Briefe nicht bewilligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bertell
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Südkorea
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?