15.03.01 11:09 Uhr
 131
 

Polizei konnte Selbstmord nicht verhindern

Ein Rentner im Alter von 78 rief am gestrigen Mittwoch die Kieler Polizei an um ihnen mit zu teilen, dass er sich umbringen werde. Da der in Kronshagen lebende Mann am Telefon sagte, dass er im Besitz von Schusswaffen sein, sperrte man die Gegend.

Nach der Sperrung wurde versucht, mit dem Lebensmüden Kontakt auf zu nehmen, was leider nicht gelang. Weil auch keine weiteren Zeichen aus der Wohnung kamen, wurde sie von einer Spezialeinheit gestürmt.

Doch die Beamten fanden den Mann nur noch tot vor, er hatte sich erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pierre33
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Selbstmord
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?