15.03.01 08:03 Uhr
 122
 

Sterbehilfe: Keiner fragt die Ärzte

Eine Studie der Universität of California hat untersucht wie sich die Sterbehilfe auf die Mediziner auswirkt. So haben sie 20 Ärzte befragt, bei denen schon einmal der Sterbewunsch geäußert wurde.

Zehn von denen hatte den Wunsch der Patienten erfüllt, aber schon bei dem Interview mit der Universität brachen manche dabei sogar in Tränen aus. Sie können die psychologische Last nicht verkraften.

So kamen die zu dem Ergebnis, dass man schon bei der Ausbildung die zukünftigen Ärzte auf solche Dinge vorbereiten müsste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Sterbehilfe
Quelle: warp6.dva.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkräfte" schlagen afrikanisches Kleinkind mit Schlagringen krankenhausreif
Tritte ins Gesicht - Ausländerin von "deutschen Fachkräften" ins Krankenhaus getreten
Deutsche: "Ich werde dir helfen" - dann tötete sie das weinende Mädchen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?