14.03.01 22:28 Uhr
 57
 

Toller "Gag" - Nazi-Sprüche live im Radio bringen Ärger für den Sender

Der Berliner Radiosender 'Kiss FM' hatte schon in der Vergangenheit mit dem guten Geschmack in seinem Programm ein paar Probleme.

So zum Gag klaute eine ihrer Moderatorinnen ein Jacke für 600 DM aus einem Einkaufs-Center.

Auch ein weiterer Gag, den sich das 'Erlebnis-Radio' erlaubte, dürfte nicht jeden Geschmack treffen. Die Hörer wurden dazu animiert, etwas 'Explosives' in die Mikrowelle zu legen. Ein Hörer durfte dann live vom Grillen seiner toten Maus berichten.

Um den neuesten Scherz kümmert sich jetzt das LKA. Der Sender versprach demjenigen eine Prämie von 1000 DM, der es schaffen würde, bis zum Abend ins Gefängnis zu kommen. Daraufhin rief jemand live an und röhrte 'Heil Hitler' und 'Arbeit macht frei'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Nazi, Sender, Ärger, Radio, Spruch, Gag
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Im Playboy wird erstmals ein Transgender-Playmate zu sehen sein
Sarah Lombardi musste Therapie machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?