14.03.01 21:10 Uhr
 49
 

Erinnerungen kann man auch gezielt und bewusst wieder vergessen

Sigmund Freud hatte schon vor 100 Jahren darauf hingewiesen, daß der Mensch unangenehme Erinnerungen verdrängen kann. Hirnforscher hatten aber bisher noch nicht versucht, das auch experimentiell zu beweisen. US-Forscher holten das jetzt nach.

Ihre 'Versuchskaninchen' mußten zusammenhangslose Wortpaare erlernen und anschließend nur einen Teil davon wieder aus ihrem Gedächtnis streichen. Und das geht hervorragend, selbst Eselsbrücken wie die Anfangsbuchstaben nutzen nichts mehr.

Daß Menschen sowas gelingen kann, liegt an den sogenannten I-Neuronen, die ca. zu 10 bis 25 % des Gehirns ausmachen. Sie blockieren die Erinnerungsfunktion der anderen Zellen. Damit wird normalerweise das Gehirn vor zu starken Erregungen geschützt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erinnerung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?