14.03.01 19:16 Uhr
 29
 

Heutige Erdbeben noch eine Folge der Eiszeit ?

Es gibt Gegenden, wo häufiger die Erde bebt, aber weit und breit keine Bruchzonen von Kontinentalplatten vorhanden sind. Für die Geologen ist das bisher recht rätselhaft.

Amerikanische Forscher sind aufgrund einer Region im Osten der USA auf eine seltsame Idee gekommen.

Da die Erdkruste dort besonders schwach ist, könnte die letzte Eiszeit heute noch Auswirkungen haben und sogar häufige Erdbeben verursachen.

Vor 20.000 Jahren hätten noch mächtige Eisschichten solche Regionen bedeckt und mit ihrem Gewicht die Erdkruste nach unten gedrückt. Seit 10.000 Jahren fehlt jetzt das Gewicht und der Boden federt wieder zurück.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erdbeben, Folge
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?