14.03.01 19:16 Uhr
 29
 

Heutige Erdbeben noch eine Folge der Eiszeit ?

Es gibt Gegenden, wo häufiger die Erde bebt, aber weit und breit keine Bruchzonen von Kontinentalplatten vorhanden sind. Für die Geologen ist das bisher recht rätselhaft.

Amerikanische Forscher sind aufgrund einer Region im Osten der USA auf eine seltsame Idee gekommen.

Da die Erdkruste dort besonders schwach ist, könnte die letzte Eiszeit heute noch Auswirkungen haben und sogar häufige Erdbeben verursachen.

Vor 20.000 Jahren hätten noch mächtige Eisschichten solche Regionen bedeckt und mit ihrem Gewicht die Erdkruste nach unten gedrückt. Seit 10.000 Jahren fehlt jetzt das Gewicht und der Boden federt wieder zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erdbeben, Folge
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?