14.03.01 17:57 Uhr
 25
 

Was unterscheidet den Menschen vom Tier?

Wie in der neuesten Ausgabe von 'Psychologie Heute' behauptet wird, kann die Leidenschaft, etwas zu sammeln, nur den Menschen begeistern. Tiere sammeln nicht.

Der Sammeltrieb, egal ob Briefmarken oder teure Autos, soll auch förderlich für den Verstand sein, denn er vermehrt das Wissen, sprich man wird zum Experten auf seinem Spezialgebiet und kann dadurch auch anderen etwas geben.

Wird das Sammeln allerdings zum reinen Horten von nutzlosen Gegenständen, weist das auf eine ernsthafte Störung hin, die behandelt werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Tier
Quelle: www.beltz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?