14.03.01 17:10 Uhr
 2
 

Credit Suisse Direct baut Stellen ab

Die Online-Brokerage Tochter der Credit Suisse First Boston, die CSFBdirect, will 150 Arbeitsplätze streichen. Das entspricht ca. 10% der Belegschaft.

In den letzten Wochen haben viele Unternehmen der Branche Mitarbeiter entlassen, da die Umsätze zurückgegangen sind und Kosteneinsparungen dazu führen sollen, die Planungen noch wenigstens halbwegs erreichen zu können.

Aufgrund der Entlassungen wird das Unternehmen einen einmaligen Aufwand in Höhe von 9 Mio. Dollar hinnehmen müssen. Die Aktie reagierte auf die heutige Nachricht kaum. Aktuell notiert der Wert bei 3,04 Dollar und damit deutlich unter dem Hoch bei 16 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?