14.03.01 15:15 Uhr
 40
 

BSE macht MacDonalds Ärger - Verluste an der Wall Street

MacDonalds Coperation geht davon aus, dass der erwartete Umsatz für das erste Quartal in diesem Jahr stark sinken wird und der Konzern den Vorhersagen der Wallstreet nicht gerecht wird.

Im letzten Jahr ging der Umsatz um 7% zurück, und die Aktien fielen bisher auch um 26 Cent. Sie stehen nun bei 27.80 $. Dies ist bisher der niedrigste Stand. Die Aktien von MacDonalds sind Bestandteil des Dow Jones.

Grund für den sinkenden Umsatz ist BSE.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Ärger, Wall Street
Quelle: cnnfn.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wall Street Journal" druckt Interview mit Donald Trump nicht: Zu absurd
Fearless Girl: Statue für Gleichberechtigung an der Wall Street aufgestellt
Sexskandal um Donald Trump: "Wall Street Journal" deckt Namen von Ex-Agent auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?