14.03.01 14:54 Uhr
 36
 

Strategien von T- Online sind "zwiespältig und nicht überzeugend"

Kaum hat T-Online seine neue Strategie vorgestellt, werden diese direkt als 'zwiespältig und nicht überzeugend' abgewiesen. Dies meint die IoT (Internet ohne Taktung).

T-Online will bald Inhalte nur gegen Bezahlung anbieten, sowie ein Angebot im BigBrother-Stil. T-Online will mit diesen Maßnahmen die Gewinnbereiche staffeln um nicht nur auf Zugangsgebühren beschränkt zu sein.

IoT findet die neuen Angebote gut, aber durch die offline Flatrate müssen z.B. die Leute wieder mehr auf ihre Onlinezeit achten und würden dann nicht noch teuren E- Commerce betreiben. T-Online müsse erst mit der Mutter Telekom, klare Fronten schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Strategie
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?