14.03.01 13:45 Uhr
 88
 

So sieht der Super-Speicher für Daten aus

Die drei großen Musiklabels, BMG, EMI und Universal, wollen in Zukunft ihre Musik auf optischen Daten-Discs des US-Unternehmens DataPLay veröffentlichen.

Das Speichermedium ist gerade mal so groß wie ein Fünf-Mark-Stück, soll aber 250 MB fassen, in der beidseitigen Version sogar 500 MB. Dann können cirka elf Stunden Musik in CD-Qualität gespeichert werden.



Neben Musik sollen auch Videos, oder Fotos auf der Disc ihren Platz finden. DataPlay will nach Bekanntgabe der Kooperation die Entwicklung des Mediums beschleunigen.


WebReporter: timramatrix
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Speicher
Quelle: www.dataplay.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?