14.03.01 13:43 Uhr
 182
 

Die kleine "schmutzige" Nummer 1 der Internet-Firmen: Sex

Wenn es um erfolgreiche Internet-Anwendungen und Geschäftsmodelle geht oder die heissesten E-Commerce-Sites, tauchen immer andere, unseriöse Namen auf.

Nicht die diversen Buchhändler sind die beliebtesten Geschäfte im Internet sondern Pornographie. Mit Sex lässt sich im Internet anscheinend das meiste Geld verdienen.

So flossen 40% der Ausgaben, die US-Konsumenten im Internet für Inhalte locker machten, in die 'unmoralische' Branche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: xaver
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Sex, Nummer
Quelle: 199.97.97.16

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?