14.03.01 13:36 Uhr
 17
 

Die Industrialisierung in Entwicklungsländern einfach überspringen

Ein paar Modernisierungsschritte in den Entwicklungsländern einfach überspringen, das soll nun mit dem Internet und anderer neuer Technologie, die man in die ärmeren Länder einbringt, erreicht werden.

Damit soll díe Fortschritts-Kluft zwischen der 'Ersten' und der 'Dritten Welt' wieder ausgeglichen werden. Dafür setzt sich vor allem Italiens Premierminister Amato ein.

Amato machte den Vorschlag, Glasfaserkabel in den wirtschaftlich schwachen Ländern zu verlegen und dann für Internet-Zugänge zu sorgen. Voraussetzung wäre allerdings Alphabetisierung und Strom in den betroffenen Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.o.n.e.r.y
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwicklung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?