14.03.01 12:49 Uhr
 5
 

Bundesregierung darf grünen Strom fördern

Der europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die in Deutschland festgelegten Preise für Ökostrom nicht gegen EU-Recht verstossen.

Energieunternehmen klagten gegen das seit 1990 geltende Stromeinspeisegesetz, nachdem sie nicht nur verpflichtet sind grünen Strom in die Netzte einzuspeisen, sondern für diesen auch höhere Preise als für konventionellen Strom zu bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borible
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Bundesregierung
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?