14.03.01 12:20 Uhr
 13
 

Zwangsarbeiter - Entschädigung in greifbarer Nähe

Nach monatelangen Verzögerungen ist der Beginn der Entschädigung ehemaliger NS-Zwangsarbeiter in greifbare Nähe gerückt.

Bundeskanzler Gerhard Schröder und Spitzenvertreter der deutschen Wirtschaft kommen heute Abend in Berlin zusammen, um noch offene Fragen zu regeln. Dabei soll es unter anderem um die ausstehende Rechtssicherheit für die Unternehmen gehen.

Gestern Abend hatte die Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft erklärt, sie habe die zugesagten fünf Milliarden Mark für die Entschädigung beisammen.


WebReporter: jurin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Entschädigung, Zwang, Nähe
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?