14.03.01 11:21 Uhr
 2
 

Ford investiert 30 Mio. US-Dollar in Indien

Ford, der zweitgrößte Autohersteller weltweit, ließ verlauten, dass man dieses Jahr 30 Mio. US-Dollar in ein Call-Center und eine Softwareentwicklungseinheit in Indien investieren werde. Das Unternehmen plant, dort die Entwürfe für bestimmte Autoteile anzufertigen.

Ford betreibt bereits ein Call-Center in der südindischen Stadt Chennai, welches 10 Mio. US-Dollar kostete. Der Autohersteller hofft durch den Standort Indien Kosten einsparen zu können und den Erfolg, welchen General Electric verzeichnen konnte, zu reproduzieren.

Das neue Call-Center wird mit drei indischen Firmen zusammenarbeiten. Ford erwartet, dass man die Eröffnung bereits am 29 März verkünden wird. Es wird voraussichtlich bis zu 2400 Angestellte umfassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Indien, Ford
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?