14.03.01 11:21 Uhr
 2
 

Ford investiert 30 Mio. US-Dollar in Indien

Ford, der zweitgrößte Autohersteller weltweit, ließ verlauten, dass man dieses Jahr 30 Mio. US-Dollar in ein Call-Center und eine Softwareentwicklungseinheit in Indien investieren werde. Das Unternehmen plant, dort die Entwürfe für bestimmte Autoteile anzufertigen.

Ford betreibt bereits ein Call-Center in der südindischen Stadt Chennai, welches 10 Mio. US-Dollar kostete. Der Autohersteller hofft durch den Standort Indien Kosten einsparen zu können und den Erfolg, welchen General Electric verzeichnen konnte, zu reproduzieren.

Das neue Call-Center wird mit drei indischen Firmen zusammenarbeiten. Ford erwartet, dass man die Eröffnung bereits am 29 März verkünden wird. Es wird voraussichtlich bis zu 2400 Angestellte umfassen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Indien, Ford
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?