14.03.01 09:16 Uhr
 10
 

Ein Todesopfer bei Gefängnis-Aufstand von Jakarta

Das größte Gefängnis von Jakarta Cipinang ist nur für 1800 Gefangene ausgelegt. Tatsächlich gibt es dort aber 2300 Strafgefangene. Dabei handelt es sich überwiegend um politische Häftlinge.

Um die Situation zu verbessern, sollten einige Häftlinge in andere Gefängnisse verlegt werden. Dies führte zu einem Aufstand der Strafgefangenen, wobei Teile des Gefängnisses völlig ausbrannten.

Mittlerweile ist die Situation unter Kontrolle, allerdings forderte die Niederschlagung des Aufstandes einen Toten und mehrere Verletzte. Unter den Verletzten befindet sich auch ein Aufsichtsbeamter, der als Geisel gehalten wurde.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Todesopfer, Aufstand, Jakarta
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt nur eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt
(5-jähriger Bauunternehmer Richard Lugner hat nun 27 Jahre alte Freundin



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Venedig: Restaurant will japanischen Touristen 1.110 Euro abknöpfen
Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?