14.03.01 07:31 Uhr
 10
 

Jugoslawische Soldaten vor Kosovo

Nachdem es in letzter Zeit zu Übergriffen der überwiegend albanischen Extremisten kam, hat man sich in der Nato geeinigt, Kräfte in die Pufferzone zwischen Kosovo und Serbien zu senden.

Damit sollen Unruhen vermieden und der Bevölkerung Sicherheit geboten werden.
Die Sicherheitskräfte stellt Jugoslawien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frank 2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldat, Kosovo
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?