13.03.01 21:16 Uhr
 20
 

"Mörderischer Heimatabend"

Unter diesem Motto werden ab Freitag im Linzer Landestheater authentische Kriminalfälle, die auf der Grundlage zweier Bücher basieren, zu sehen sein.

'Arsen im Mohnknödel' und 'Trauriger Fasching, blutige Ostern' heissen diese beiden Bücher, die von Verbrechen aus dem letzten Jahrhundert handeln.

Die Schauspielerin Verena Koch und der Chefdramaturg Franz Huber, beide sind am Landestheater beschäftigt, sind für die Zusammenstellung der Collage verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mörder, Heimat
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?