13.03.01 20:59 Uhr
 13
 

Ausländerhass in Spanien. In El Ejido wurden zwei Einwanderer verletzt

Bereits im Februar 2000 kam es zu schweren rassistischen Übergriffen in El Ejido (Süd Spanien).
Es wütete ein gewalttätiger Mob und hunderte von Marokkanern und Farbigen wurden mit Knüppeln durch die Gegend gehetzt.
BILANZ: 80 verletzte Emigranten

Am letzten Wochenende eskalierte nach einer Demonstration wieder die Gewalt.
Wieder zog ein rassistsicher Mob durch die Stadt und jagte Emigranten.2 Emigranten wurden verletzt, 5 verdächtige Angreifer wurden verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spreehoppaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, Ausländer, Einwanderer
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?