13.03.01 15:35 Uhr
 4
 

CA-IB: TOPCALL-Einstufung v. Halten auf Kaufen

Die Investmentbank CA-IB prognostiziert für das Jahr 2001 bei der TOPCALL AG einen Umsatz von 43 Mio. Euro und für 2002 49,4 Mio. Euro. Das EBITDA soll im selben Zeitraum von 7,4 (2001) auf 9,2 (2002) Mio. Euro steigen. Dadurch errechnet sich ein Gewinn von 0,30 Euro pro Aktie für das Geschaeftsjahr 2001 und 0,39 Euro für 2002.

Auf Basis eines Aktienkurses von 4,10 Euro liegt das KGV für 2001bei 13,8 und für 2002 bei 10,5. Die Kaufempfehlung erklärt die CA-IB wie folgt: TOPCALLs Umsatzzahlen für das vierte Quartal 2000 haben die Prognosen um 15 Prozent übertroffen. Die 33-prozentige Steigerung im Quartalsvergleich auf 11 Mio. Euro zeigt das umgesetzte Wachstum und weist auf künftige Chancen hin.

Das Management von TOPCALL rechnet für 2001 mit einem Umsatzanstiegvon 20 Prozent und ein EBITDA-Wachstum von rund 30 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Einstufung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"
CSU-Chef Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit CDU in Frage
ESC-Gewinner Salvador Sobral auf der Intensivstation: Spenderherz wird gesucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?