13.03.01 12:49 Uhr
 281
 

Die Entstehung der Erde - Wie schnell ging es wirklich?

Astrophysiker der Friedrich-Schiller-Universität machten Ende 1998 ein Experiment, das zeigen sollte, wie schnell die Entstehung der Erde vor rund viereinhalb Milliaden Jahren ablief. Nach Ergebnissen der Astrophysiker ging es schneller als vermutet.

Demnach hat die Erde weniger als zehn Jahre für das Wachstum von 0,1 Millimetern gebraucht.
Die Bestandteile dieses Experimentes waren Gas und Staub.
Eine computergesteuerte Apparatur und zwei Mikroskopkameras beobachteten das Experiment.

Jürgen Blum, der Projektleiter, erklärte, dass diese agglomerierten Staubklumpen der Kern der Planeten seien.
Ebenfalls verglich Blum das Experiment, das auf der Discovery stattfand, mit Wollmäusen, da sie sehr schnell sehr groß werden könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: smulli
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Entstehung
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?