13.03.01 11:28 Uhr
 0
 

DBV-Winterthur Holding erhöht Gesamtausschüttung

Die Unternehmen der DBV-Winterthur Versicherungsgruppe konntenim Geschäftsjahr 2000 ein befriedigendes Ergebnis nach HGB verzeichnen. Das DVFA-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2000 beträgt 5,06DM/Stückaktie (Vj. 6,77 DM/Stückaktie), was mit der Notwendigkeit zur Bildung von Rückstellungen für Steuerbelastungen zurückliegender Jahre zusammenhängt.

Trotzdem soll der Hauptversammlung der DBV-Winterthur Holding AG die Ausschüttung einer Dividende von 1,18 Euro/Stückaktie zuzüglich eines Bonus von 0,90 Euro/Stückaktie vorgeschlagen werden. Dies entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,90 Euro/Stückaktie(76,3 Prozent).

Die für die Schweizer Konzernmutter erstellte Jahresrechnung weist einen Gewinn von rund 513 Mio. DM nach Steuern aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Winter
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?