13.03.01 11:28 Uhr
 0
 

DBV-Winterthur Holding erhöht Gesamtausschüttung

Die Unternehmen der DBV-Winterthur Versicherungsgruppe konntenim Geschäftsjahr 2000 ein befriedigendes Ergebnis nach HGB verzeichnen. Das DVFA-Ergebnis für das Geschäftsjahr 2000 beträgt 5,06DM/Stückaktie (Vj. 6,77 DM/Stückaktie), was mit der Notwendigkeit zur Bildung von Rückstellungen für Steuerbelastungen zurückliegender Jahre zusammenhängt.

Trotzdem soll der Hauptversammlung der DBV-Winterthur Holding AG die Ausschüttung einer Dividende von 1,18 Euro/Stückaktie zuzüglich eines Bonus von 0,90 Euro/Stückaktie vorgeschlagen werden. Dies entspricht einem Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,90 Euro/Stückaktie(76,3 Prozent).

Die für die Schweizer Konzernmutter erstellte Jahresrechnung weist einen Gewinn von rund 513 Mio. DM nach Steuern aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Winter
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen
Mindestlöhne in EU deutlich gestiegen: In Deutschland ist er spürbar niedriger
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen
Mindestlöhne in EU deutlich gestiegen: In Deutschland ist er spürbar niedriger
Karneval: Grüner Winfried Kretschmann nimmt an Froschkuttelnessen-Brauch teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?