13.03.01 08:28 Uhr
 157
 

Aspirin gegen Krebs?

Wie Dr. Arslan Akjmedkjanov in eine Untersuchung nachwies, kann die regelmäßige Einnahme von Aspirin das Risiko an Eiserstockkrebs zu erkranken verringern.

Bei ein Studie mit 748 Frauen über 12 Jahre kam er zu dem Ergebniss das die Frauen die über mindestens ein halbes Jahr dreimal in der Woche, oder mehr, Aspirin einnahmen das Risiko um 40 Prozent verringerte.

Das sollte einen nicht dazu animieren nun wahllos Aspirin zu schlucken, den die Nebenwirkungen sind nicht zu mißachten. Deshalb rät auch der Doktor, das erst mit dem Arzt zu besprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?