13.03.01 08:28 Uhr
 157
 

Aspirin gegen Krebs?

Wie Dr. Arslan Akjmedkjanov in eine Untersuchung nachwies, kann die regelmäßige Einnahme von Aspirin das Risiko an Eiserstockkrebs zu erkranken verringern.

Bei ein Studie mit 748 Frauen über 12 Jahre kam er zu dem Ergebniss das die Frauen die über mindestens ein halbes Jahr dreimal in der Woche, oder mehr, Aspirin einnahmen das Risiko um 40 Prozent verringerte.

Das sollte einen nicht dazu animieren nun wahllos Aspirin zu schlucken, den die Nebenwirkungen sind nicht zu mißachten. Deshalb rät auch der Doktor, das erst mit dem Arzt zu besprechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?