13.03.01 06:17 Uhr
 62
 

Der Superchip kommt - Sony, IBM und Toshiba planen den Superrechner

Diese drei Riesenfirmen wollen in den nächsten Jahren gemeinsam einem Superchips arbeiten. Die Entwicklung dieses Chips, dessen Leistung bei weiten höher sein soll als die von Deep Blue soll in den nächsten 5 Jahren 400 Mio Dollar verschlingen

Sony übernimmt dabei den Part der Unterhaltungselektronik, während IBM und Toshiba sich um das Halbleiterdesign kümmern. Ein gemeinsamer Forschungsort ist in Austin Texas angesiedelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, IBM, Toshiba
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?