12.03.01 21:55 Uhr
 9
 

Hochhaus versperrt Sicht auf Wahrzeichen von Hamburg

Schon 14 Jahre ist er Pastor der hamburger Michelkirche: Helge Adolphsen, 61 Jahre.
Doch jetzt hat er einen Sündenfall entdeckt, und das genau vor dem Michel. Dort wurde nämlich ein 11-stöckiges Hochhaus hingesetzt.

Früher konnte man vom Hafen aus den Michel bewundern, was man jetzt nicht mehr so wunderbar kann.
Es ist einfach ein ein 'architektonischer Sündenfall', so Helge.


WebReporter: tenchy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Hochhaus
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?