12.03.01 19:15 Uhr
 2.740
 

Filmindustrie warnt vor dem "Napster der Filmbranche"

Nun sorgt auch der 'Internet Relay Channel', kurz IRC, für Furore. Tagtäglich werden von dort knapp 400.000 urheberrechtsgeschützte Filme gedownloaded - die meisten sind brandaktuell und laufen noch in den Kinos.

Nun wies man erneut auf die Dringlichkeit eines 'vernünftigen' Kopierschutzes hin. Derzeit ist der Schaden durch solche Downloads nicht so schlimm, aber durch verbesserte Technik will man einem Napster der Filmbranche vorbeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Filmindustrie
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?