12.03.01 15:07 Uhr
 573
 

Bayernspieler verhandelt mit Barcelona -> 10.000,- DM Strafe

Der bei Bayern München bis 2003 unter Vertrag stehende Ghanaer Samuel Kuffour hat unverholen mit dem FC Barcelona über einen Millionenvertrag verhandelt.

Nachdem Bayern-Manager Uli Hoeneß von den Verhandlungen Wind bekommen hat, verdonnerte er Kuffour zu einer Geldstrafe von 10.000,- DM, damit dieser wieder zur Vernunft komme.

Zudem will Hoeneß dem Präsidenten von Barcelona, Joan Gaspart, einen gepfefferten Brief schreiben, in dem er diesen auffordert die Finger von den Spielern des Rekordmeisters zu lassen.


WebReporter: crustyhd
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, Bayer, Strafe, DM, Barcelona
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?