12.03.01 14:30 Uhr
 166
 

24.000 DM waren geboten, doch die Karten durften nicht verkauft werden

Wie bei SN berichtet, wurde eine Auktion bei EBay gestoppt, weil dort Karten für die Oskarverleihung angboten wurden. Jetzt wurde eine weitere Verleihung vom Oskarkomitee gestoppt. Auch diesmal sollten Karten der Oskarverleihung versteigert werden.

Es traf das den Internet- Auktionator 'Taketoauction.com'. Für die beiden Karten fanden sich rund 50 Bieter. Das Höchstgebot lag bei 24.000 DM!

Das Oskarkomitee sperrte die Auktion mit den gleichen Gründen wie die Auktion bei EBay. Die Karten würden nur an spezielle Leute gehen, außerdem habe man Angst um die Sicherheit der Veranstaltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: DM, Karte
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?