12.03.01 13:24 Uhr
 0
 

Bristol-Myers Squibb erneuert Zusammenarbeit

Eine innovative Forschungszusammenarbeit wurde 1997 ins Leben gerufen von Karo Bio und Bristol-Myers Squibb. Dabei wurde der thyroide Hormonrezeptor (THR) zur Behandlung von metabolischen Fehlfunktionen verwendet. Diese erste Zusammenarbeit dauerte drei Jahre und resultierte erfolgreich in 2 Kandidaten zur Behandlung von Fettleibigkeit für die klinische Entwicklung .

Eine einjährige Verlängerung, die auf die Entwicklung von Wirkstoffen der zweiten Generation abzielte, begann im Oktober 2000. Karo Bio und Bristol-Myers Squibb verkündeten eine neuere, breiter angelegte Zusammenarbeit, bei der Karo Bios Molekular Braille® Technologie angewandt wird.

'Wir versprechen uns sehr viel von der erweiterten Zusammenarbeit', so Richard Gregg, Vize Präsident bei Bristol-Myers Squibb. 'Wir freuen uns auf eine beschleunigte Entwicklung unserer Produkte. Karo Bios Technologie wird uns dabei sehr hilfreich sein.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zusammenarbeit, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?