12.03.01 07:39 Uhr
 230
 

Medikamente zu Leistungssteigerung: Jugendliche in Gefahr

Dies sagte die deutsche Drogenbeauftragte zur Berliner Morgenpost am Montag. Immer mehr Jugendliche verspürten den Zwang, 'immer gut drauf sein zu wollen'. Sie warnt vor einer sogenannten 'Spaßgesellschaft'.

Auch meinte sie, dass ein Drittel aller Jugendlicher Medikamente nehme, um ihre Leistungen zu steigern. Heute sei auch mehr der vermischte Konsum 'in', das Rauchen und das Trinken alleine reichten nicht mehr, es müsse alles vermischt genommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gandark
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Jugend, Jugendliche, Medikament, Leistung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?