11.03.01 22:21 Uhr
 147
 

BSE....die Folgen nach der Massenvernichtung.

Nach der BSE-Krise befinden sich viele Bauern in einer finanziellen Krise. Deswegen legte Thüringen ein Sofortprogramm in Höhe von 21 Millionen Mark aus. Doch Bayern, das Land mit den meisten BSE-Fällen legte ein 600 Millionen Sonderprogramm aus.

Welches in der Bundesrepublik einmalig ist. Dabei wird der Betrag 'gerecht' aufgeteilt. So erhält Beispielsweise das Fleischhandwerk in Bayern 245 Millionen Mark Hilfe. Bauern erhalten jedoch nur 75 Millionen Mark Liquiditätshilfe.

Nach diesem Prinzip gehen jetzt alle Bundesländer vor, doch ob der Plan der Regierung aufgeht, ist Fraglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ^-^Serena^-^
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Folge, Masse, Massenvernichtung
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?