11.03.01 21:47 Uhr
 35
 

Big Trouble durch großes Gepäckstück eines ICE-Fahrgastes

Weil sein mitgeführtes Gepäckstück dem Schaffner zu groß erschien, wurde ein farbiger ICE-Reisender aus Göttingen schließlich von der Bahnpolizei verhaftet und leicht verletzt.

Zu der Rangelei, bei der auch eine Polizeibeamtin leicht verletzt wurde, kam es, weil der Reisende nicht mehr ausreichend deutsche Währung dabei hatte, um die nachgeforderten 41 DM für das angeblich übergroße Gepäckstück zu zahlen.

Als er in Kassel des Zuges verwiesen werden sollte weigerte sich der Mann da er einen Flug in die USA gebucht hatte und seinen Flieger pünktlich erreichen wollte. Wie sich später herausstellte, sind Gepäckstücke dieser Größe übrigens erlaubt.


ANZEIGE  
WebReporter: AS-Center
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: ICE, Fahrgast, Gepäck
Quelle: news.gtonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?