11.03.01 20:00 Uhr
 4
 

So viel Mehrarbeit bedeutet der Euro für Handel und Banken

Bislang planen die Politiker, der durch die Euro-Umstellung anfallenden Mehrarbeit im Handel und in den Banken durch eine Ausweitung der Wochenarbeitszeit auf bis zu 70 Std. bzw. der täglichen Arbeitszeit auf bis zu 12 Std. entgegenzuwirken.

Vertreter der Gewerkschaften HBV und DAG appellieren an die Ministerien, von dem Vorhaben Abstand zu nehmen, da dieses 'unverantwortlich' sei und die Tarifvereinbarungen verletze.

Zusätzlich ist geplant, die Berufsschulpflicht einen Monat lang aufzuheben; dadurch würde sich die Ausbildungszeit um einen Monat erhöhen. Die Gewerkschaftler kritisieren, dass die Azubis ausgebeutet würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Handel
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"