11.03.01 17:50 Uhr
 31
 

Wegen BSE: jetzt extrem hoher Büffelfleischbedarf in Deutschland

Der Verbrauch an Rindfleisch in Deutschland ist aufgrund der BSE-Vorfälle stark zurückgegangen. Stattdessen ist die Nachfrage nach Büffelfleisch so stark gestiegen, dass die Nachfrage nicht gedeckt werden kann.

Weltweit gab es noch keinen einzigen BSE-Fall bei Büffeln - und das bei ungefähr 150 Millionen Tieren. Aber in Deutschland gibt es nur sehr wenige Betriebe in denen Büffel gezüchtet werden.

Der 'Deutsche Büffelverband' fordert jetzt, dass auch die Zucht subventioniert wird. Bisher geschieht dies nicht, da Büffel als Wild- und nicht als Zuchttiere gelten. Das Fleisch gilt bei dem Verband als sehr gut und als Alternative zu Rindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?