11.03.01 16:35 Uhr
 14
 

China - 150 Milliarden Dollar kostet die Korruption

China hat ein dickes Problem mit der Bestechlichkeit seiner Bevölkerung. Trotz Todesstrafe entstehen dem Staat gewaltige Verluste durch Steuerbetrug oder die Zahlung von Schmiergeld.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf jährlich 150 Mrd. Dollar.

Zumindest nach der Aussage eines chinesischen Wissenschaftlers, der zum ersten Mal überhaupt eine Zahl nannte, sind das 13 bis 16 % des Bruttosozialproduktes.

Aber China steht damit trotzdem erst auf Platz 63 der weltweiten Korruptionsskala.

15 bis 20 % aller Investitionsgelder versickern in China so in dunklen Kanälen. Dadurch bleibt die Wirtschaft nicht sonderlich effizient und die Mißstände gefährden sogar die soziale Stabilität des Landes.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Dollar, Milliarde, Korruption
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Bundesverfassungsgericht stellt Berechnungsgrundlage der Grundsteuer in Frage



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?