11.03.01 12:46 Uhr
 235
 

Schottischer Universitätsdozent flog in die USA für Sex mit Minderjährigem

Ein schottischer Universitätsdozent lernte über das Internet einen 13jährigen Jungen aus den USA kennen, der einem sexuellen Abenteuer nicht abgeneigt war. Der Dozent schickte ihm, unter anderem, seine eigenen pornographischen Bilder.

Den Treffpunkt machte er mit dem Jungen telefonisch aus.
Doch auf dem Weg zu dem Jungen klickten die Handschellen. Der 13jährige 'willige' Junge stellte sich als FBI Agent heraus.

Nun muss sich der 38jährige Schotte auf mögliche 15 Jahre Haft gefasst machen.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sex, Universität, Minderjährige, Minderjährig
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?