11.03.01 09:43 Uhr
 432
 

Zollbeamte mit ungewöhnlichem Fund

Bei einer Zollkontrolle in einem Zug mußten russische Zollbeamte schon zweimal hinschauen, bevor sie glauben konnten, was sie da gefunden hatten.

15 Dinosaurier-Eier (150-170 Millionen alt) wurden in einer Toilette des Zuges gefunden, der auf dem Weg nach Peking war.

Die bis zu 2 Millionen teuren Eier konnten bis zum heutigen Tag noch keiner Saurier-Art zugeordnet werden. Fundort könnte die Wüste Gobi gewesen sein, weil dort bereits in den 70ern solche Eier gefunden wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?