11.03.01 09:30 Uhr
 662
 

Begrenzung des Schallpegels in Diskotheken

Wie hier bereits berichtet wurde, hat das Umweltbundesamt eine Zunahme von Gehörschäden durch zu laute Musik festgestellt.

Aus diesem Grunde soll in Diskotheken der Dauerschall-Pegel eingegrenzt bzw. auf maximal 95 Dezibel festgelegt werden.

Die bisherige Lautstärke soll vergleichbar mit der Geräuschentwicklung eines Presslufthammers sein.
Jetziges Ziel soll die Vermeidung von Gehörschäden sein.


WebReporter: VolKeu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schal, Disko, Diskothek, Schall
Quelle: www.mamo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Junge Zuschauer kritisieren alte Sitcom "Friends"
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
BR Volleys Vs. Spacer´s Toulouse: Spektakuläre Ballwechsel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?