10.03.01 23:17 Uhr
 14
 

Enttäuschend: Aufführung eines Shakespeare Stückes

Österreich: In Wien wird zur Zeit das Stück: 'Komödie der Irrungen' von Shakespeare aufgeführt.

Jedoch ist diese Neuinszenierung von Alexander Kubelka eine wahre Enttäuschung.
So gibt es weder eine schlüssige Grundidee, noch ein bewusstes Tempo.
So verliert sich die Komödie.
Selbst das Bühnenbild ist nicht gelungen.

Dazu kommt noch, dass seit längeren die Autorenschaft William Shakespeares an diesem Stück angezweifelt wird.


WebReporter: l.o.g.a.n
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stück, Aufführung, Shakespeare
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?