10.03.01 17:46 Uhr
 33
 

Mann dreht durch - Wohnung wegen Schulden in die Luft gesprengt

In Buschbell, einem kleinen Ort bei Frechen hat ein 32jähriger Mann seine Mietwohnung in die Luft gejagt.
Das zweistöckige Haus ist fast völlig zerstört.

Verletzt wurde zum Glück keiner. Der Grund, warum Willi P., der Übeltäter, die Tat machte: Er hat seit 9 Monaten seine Miete nicht bezahlt und jetzt seine Kündigung erhalten.

Womit er die Wohnung in die Luft gejagt hat, ist noch nicht bekannt. Er konnte noch nicht vernommen werden, weil er betrunken war. (2,5 Promille).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wohnung, Schuld, Schulden, Luft
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen
Seit 1991 sind in Deutschland mindestens 289 Obdachlose erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?