10.03.01 15:49 Uhr
 13
 

UEFA-Cup: Sicherheitsvorkehrungen sollen Lauterer Fans schützen

Vor dem UEFA-Cup-Rückspiel beim PSV Eindhoven am Donnerstag, herrscht höchste Alarmstufe. Aus Angst vor möglichen Übergriffen durch holländische Fußballfans ist es Pfälzer Anhängern nur erlaubt, in organisierten Gruppen nach Eindhoven zu reisen.

Die Lauterer werden aufgrund eines zwischen beiden Vereinen vereinbarten Zehn-Punkte-Programms ab der deutsch-niederländischen Grenze von der Polizei eskortiert. Weitere Sicherheitsvorkehrungen sollen die mitreisenden FCK-Fans ebenfalls schützen.

Die gefürchteten holländischen Hooligans sorgten in jüngster Vergangenheit schon bei einigen internationalen Spielen für Unruhe, indem sie die Gästefans attackierten und die Busse mit Steinen bewarfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensen168
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sicherheit, Cup
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?