10.03.01 15:00 Uhr
 23
 

Fussball-WM-Rechte - Steht uns eine Gebührenerhöhung ins Haus?

Der Kampf um die Fussball-WM Senderechte könnte dem Steuerzahler teuer zu stehen kommen. Der medienpolitische Sprecher der CDU Norbert Lammert drückt die Alarmknöpfe: Gebührenerhöhungen könnten die Folge sein.

Für die WM-Spiele 2002 in Südkorea müssten pro Spiel 7 Millionen Mark gezahlt werden. Bei der WM 2006 im eigenen Lande werde sich die Summe mindestens verdoppeln.

Dies könne fast nur durch Gebührenerhöhung finanziert werden,so Lammert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: WM, Haus, Recht, Gebühr
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Stephen Gaghan übernimmt Regie und Drehbuch beim The Division Film



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump
Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
RTL2-Comedy-Format "Ich liebe einen Promi": Promis als Fake-Partner von Normalos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?