10.03.01 14:59 Uhr
 1.955
 

"Blitztod" der Dinosaurier

Es soll noch viel schneller gegangen sein als bisher vermutet. Nur 10.000 Jahre, ein winzig kleiner Zeitraum in der Erdgeschichte, soll das Sterben der Dinosaurier gedauert haben.

Dies haben Forscher des 'California Institut of Technologie' jetzt im Magazin 'Science' geschrieben. Der Zeitraum des Aussterbens wird zwischen der Kreidezeit und dem Tertiär taxiert.

Dies Ergebnisse wurden nach Ausgrabungen in den USA und in Italien veröffentlicht. Durch Ablagerungen in verschiedenen Gesteinsschichten sind die Forscher zu dem Schluß gekommen. Bisher war es ein Rätsel, wie lang die Ablagerungen gedauert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Blitz, Dinosaurier
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis