10.03.01 14:02 Uhr
 10
 

"Wunder-Gunda" nicht zu schlagen

Bei den Eisschnellauf-Weltmeisterschaften in Salt Lake City errang Gunda Niemann-Stirnemann über 3000m ihren 18. (!) WM-Titel

Die im Vorfeld der WM starken Mitfavoritinnen Anni Friesinger und Claudia Pechstein aus dem eigenen Lager standen auf den Plätzen zwei und drei des Siegertreppchens.

Wie schon vor drei Jahren bei Olympia in Nagano konnte keine andere Sportlerin die Phalanx der Deutschen durchbrechen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lasso224
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wunder, Wunde
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?