10.03.01 13:54 Uhr
 25
 

Virenangriffe bei Kontrolle von Internetseiten

Mit Virenangriffen hat die 'Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia (FSM)' zu rechnen wenn sie die Inhalte von Web-Seiten kontrolliert. Die FSM prüft gegen Bezahlung die Inhalte von Onlineauftritten. Bei gefundenem fragwürdigem Inhalt werden die Betreiber angemahnt.

Hierbei kommt es teilweise zu drastischen Reaktionen. Es gibt zwar auch Entschuldigungen (nach dem Motto 'hab ich nichts von gewusst'), aber auch gezielte Virenangriffe und Beschimpfungen sehen sich die Prüfer ausgesetzt.

Die sagte ein Mitarbeiter der FSM, Rechtsanwalt Heiko Wiese. Die Vereinsgebühr bei der FSM beträgt immerhin zwischen 500,- und 15.000,- DM.


WebReporter: Hastedt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kontrolle, Viren
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?