10.03.01 11:32 Uhr
 322
 

Alarmanlage und Luxusauto durch Silikonsitz

Die kanadische Firma Tactex hat im Auftrag der kanadischen Luftfahrtbehörde ein Druckempfindliches Gewebe zur Produktionsreife gebracht. Das Gewebe enthält hauptsächlich Silikon. Der Stoff hat bei der Autoindustrie anscheinend Interesse geweckt.

Da jeder Mensch ein unterschiedliches Sitzen hat (und somit eine andere Gewichtsverlagerung) kann das Auto dann einen Dieb erkennen und dann die Spritzufuhr stoppen.

Man könnte das Auto aber auch so programmieren, dass sich der Außenspiegel verstellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Malte01
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Alarm, Luxus, Silikon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?