10.03.01 09:33 Uhr
 5
 

Familienpolitik steht an erster Stelle

Nachdem Bundesfinanzminister Hans Eichel in den vergangenen Tagen meinte, die Kindergelderhöhung stehe noch nicht fest, berichtet er nun, die Familienpolitik stehe im nächsten Jahr an erster Stelle.

Er wolle jedoch noch keine konkreten Zahlen nennen, er müsste sich erst einmal die Steuerschätzungen ansehen. Wenn diese Zahlen bekannt sind, könnte man genau überlegen, wieviel aufgebracht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l.o.g.a.n
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Stelle, Familienpolitik
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?