09.03.01 21:35 Uhr
 2
 

Loudcloud beim IPO gerade noch im Plus

Loudcloud, ein von Marc Andreessen mitbegründeter Start-Up, kann sich heute, am ersten Handelstag, gerade noch im Plus halten. Der Internet- Infrastrukturanbieter hat 25 Mio. Aktien zu 6 Dollar auf den Markt gebracht, was das Unternehmen mit etwa 450 Mio. Dollar bewertet. Beim eigentlichen Antrag auf Börsenzulassung im Oktober ging Loudcloud von einer wesentlich höheren Marktkapitalisierung aus und wollte nur 10 Mio. Aktien als 9,6 Prozent Anteil am Unternehmen zu 10 bis 12 Dollar verkaufen. Daraus wurden zwischenzeitlich dann 20 Mio. Aktien mit einem Anteil von 30 Prozent an Loudcloud für 8 bis 10 Dollar. Nun kostet eine Aktie von 25 Mio. offerierten (34% Anteil) 6 Dollar.

Marktbeobachter halten dies für schiere Verzweiflung, denn das Loudcloud braucht das Geld für die weitere Expansion. Das Kerngeschäft des Unternehmen ist die Wartung und Betreuung von Webseiten für größere Unternehmen wie Nike oder Ford Motor. Außerdem handelt es sich bei Loudcloud um ein anfangs sehr investitionsintensives und damit verlustreiches Geschäftsmodell, was mit dem Zusatz Internet und ohne Aussicht auf die schnelle Erreichung der Gewinnzone die Angelegenheit schwierig machte.

Aktuell notieren die Aktien mit 8 Prozent bei 6,5 Dollar leicht im Plus.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IPO
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?